DHBW Logo (Bild)

Prof.Dr.D.Reichardt

Research - Forschungsinteressen

Startseite
Vorlesungen
Grundstudium
Hauptstudium
Sonderveranstaltungen
Studien- und Diplomarbeiten
Sonstiges/Aktuelles
Zur Person
Lebenslauf
Publikationen
private Webseite
Forschung

Emotion and Computing

In jngster Zeit wird Emotionalitt immer hufiger als zentraler Bestandteil intelligenter Systeme gesehen. Auch Benutzerschnittstellen und Roboter sollen in der Lage sein "emotional" zu wirken bzw. Emotionen zu erkennen. In Lehr- und Lernszenarien ist die Wichtigkeit der Empathie offensichtlich und es ist vorstellbar, dass eLearning Komponenten von einem Emotionsmodell profitieren knnen. Auch in der Produktbewertung ist die direkte Messbarkeit von Emotion sehr wertvoll. Betrachtet man die Computerspieleentwicklung so ist die Tendenz zu intelligenteren und menschenhnlicheren (also auch emotionalen) Computergegnern erkennbar. Auch ist die Qualitt der Spracherkennung und der Erzeugung gesprochener Sprache mit einem Emotionsmodell deutlich verbesserbar. Mein Forschungsinteresse gilt daher den Mglichkeiten der Emotionsmodellierung, -erkennung und -darstellung. Die nachfolgenden Themen wurden in den vergangenen Jahren mit studentischer Mithilfe experimentell untersucht.




Vision based Emotion RecognitionBasisemotionen werden durch unsere Mimik kommuniziert. Ein empathischer Computer sollte also in der Lage sein, die Emotion des menschlichen Gegenber zu deuten und ggf. entsprechend darauf zu reagieren. Erste Experimente zur Erkennung von Emotionen aus Fotografien wurden durchgefhrt. Hierzu wurden u.a. Neuronale Netze und Modelle basierend auf der Dempster-Shafer Regel eingesetzt. Die Ergebnisse wurden mit einer Probandengruppe verifiziert und zeigen - unter idealisierten Bedingungen - bereits gute Erkennungsquoten von Emotionen in Gesichtern. Ein aktuelles Studienarbeitsprojekt geht erste Schritte in Richtung Analyse von Bewegtbildern. Hier soll zunchst die Augenbewegung erkannt und klassifiziert werden

Emotional Aspects of SpeechUnsere gesprochene Sprache bermittelt durch Tonfall und Sprachmelodie emotionale Inhalte. In einem ersten Ansatz wurde eine Software entwickelt, die es ermglicht, aus gesprochener Sprache (ohne den Inhalt zu analysieren!) versucht die zugrunde liegende Emotion zu erkennen.

New Fungus Eater ExperimentsDas von Masanao Toda vorgestellte Fungus Eater Szenario gilt als eines der klassischen Experimente zum Thema Emotion. Im Rahmen von Studienarbeiten wurde ein hnliches Szenario mit Hilfe des JADE frameworks als Multi-Agenten-Umgebung implementiert. Innerhalb dieser Simulation werden verschiedene Agenten-Strategien getestet, welche Kooperation und Wettbewerb von Agentengruppen einschlieen.

Emotion and Social BehaviourInwieweit wird unser Sozialverhalten durch Emotionen beinflusst? Das in der Wirtschaft vielzitierte Prinzip des 'homo oeconomicus' wird in Experimenten widerlegt ('altruistic punishment'). Eine aktuelle Arbeit befasst sich mit der Modellierung von Agenten, die in einem public goods game (vgl. Axelrod) mit punishment option agieren. Ziel ist es, das menschliche Verhalten nachzubilden.

Bastian - An Emotional ChatbotJedes Jahr findet der Wettbewerb um den "menschenhnlichsten" Chatbot statt (Loebner Prize). Die Markup-Sprache AIML ist Basis des A.L.I.C.E. Chatbots welcher den Wettbewerb bereits dreimal gewinnen konnte. Die an der Berufsakademie umgesetzte Erweiterung umfasst ein animiertes Gesicht, welches in der Lage ist Emotionen abgestuft darstellen zu knnen. Dieses wurde als JavaApplet implementiert und in einem Experiment in einen selbst entwickelten AIML-Chatbot integriert. Dieser Chatbot - BAstian genannt - ist auf ein vorgegebenes Themenfeld begrenzt und generiert neben seinen Antworten auch den passenden emotionalen Gesichtsausdruck.